Die Treibjagd auf Ungeimpfte

Rheuma Akademie Nahtloses Himmels Panorama

Verfassungswidrig und schwerwiegend gesetzeswidrig

Rechtsanwalt Dr. Michael Brunner: „Sowohl die 3G-Regel als auch ein Lockdown für Ungeimpfte sind verfassungswidrig und schwerwiegend gesetzeswidrig. Wir müssen uns Grundrechte nicht erkaufen, nicht ertesten und auch nicht erimpfen. Grundrechte stehen jedem Einzelnen a priori zu.

Ist es notwendig eine Grundrechtseinschränkung vorzunehmen, so muss diese immer verhältnismäßig sein. Sie muss dem angestrebten Zweck dienen. Eine Grundrechtseinschränkung muss immer Ultima Ratio sein.

Wir müssen uns die Gefährdungslage betrachten bei Sars-CoV-2: Die Mortalitätsrate bei Sars-CoV-2 beträgt laut Professor Ioannidis 0,15%. Gefährdete Bevölkerungsgruppen sind vor allem ältere Personen, 70-80 Jahre und mehr und diese auch nur dann, wenn sie unter Vorerkrankungen leiden. Damit hat die Prüfung bereits eindeutig ergeben, dass keine Gefährdungslage gegeben ist und jede Grundrechtseinschränkung unzulässig ist. Gehen wir aber weiter.

Fragen wir nach der Geeignetheit der eingesetzten Mittel. PCR-Test kann keine Infektion nachweisen und ist für diagnostische Zwecke auch nicht zugelassen, besagt bereits die WHO. Die Testverfahren in den einzelnen Laboren sind nicht einheitlich. Es kommt sehr wohl auf den CT-Wert an. Ein CT-Wert von über 25, bzw. über 30 hat keine Aussagekraft mehr.

Rheuma Akademie Uncover The Facts ConceptNun zur Injektion die Impfung genannt wird. Diese Impfung ist keine Impfung, weil sie keine sterile Immunität verschaffen kann. Das heißt, derjenige der sich impfen lässt, kann sich auch weiter mit Sars-CoV-2 infizieren und kann diese Infektion auch weiter übertragen. Sämtliche Zulassungen sind nur im Sinne der EU-Verordnung 507 aus 2006 bedingt erfolgt. Bedingt vor allem deswegen, weil Studien zu mittelfristigen und langzeitigen Auswirkungen fehlen. Es darf niemand verpflichtet werden sich mit einem experimentellen Impfstoff, sprich Substanz injizieren zu lassen. Wir brauchen uns nur die Impfschäden laut der EMA-Datenbank anzusehen. Zum Stand 19.10.2021 betragen die Impfschäden mit den (bedingt) zugelassenen Substanzen 1 069 672 Fälle im EU-Raum. Todesfälle 16 333. Wenn wir bedenken, dass nur 1-10% der tatsächlichen Fälle auch gemeldet werden, dann müssen wir diese Zahlen mal 10 hochrechnen. Dann kommen wir auf geschätzte Impfschadensfälle von 11 Millionen bzw. Todesfälle von rund 160 000.

Der viel geplagte Begriff der Inzidenz taugt auch nicht für grundrechtseinschränkende Maßnahmen. Das hat zuletzt auch das Verwaltungsgericht Wien, mit seinen Erkenntnissen vom 24. März 2021, festgestellt. Die Wuhan-Studie mit 10 Millionen Teilnehmern bestätigt, dass von Asymptomatischen so gut bzw. keine Gefahr ausgeht.

Eine 3G-Regel verstößt gegen die Resolution des Europarates Nr. 2361 vom 27. Januar 2021. Diese Resolution besagt, dass niemand diskriminiert werden darf, weil er sich keiner Impfung unterzieht. Jede direkte oder indirekte Impfflicht ist unzulässig. Eine Impfung als Voraussetzung in den Eintritt in das öffentliche Leben oder in das berufliche Leben ist unzulässig.

Diese propagierte 3G-Regel verstößt auch weiters gegen den Nürnberger Kodex, weil niemand verpflichtet werden kann an einer Studie, und wir befinden uns hier in der Testphase 3, teilzunehmen. Jede Einwilligung muss frei selbstbestimmt sein, darf nicht unter Druck oder Zwang erfolgen und der Studienteilnehmer muss jederzeit in der Lage sein diese Studienteilnahme abzubrechen. Die 3G-Regel verstößt eklatant gegen den Gleichheitsgrundsatz, weil sie diskriminierend ist, gegen das Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit, gegen das Grundrecht auf Achtung der Privat- und Familiensphäre, auch gegen das Grundrecht auf Erwerbsfreiheit, Unverletzlichkeit des Eigentums, Datenschutz und sofort. Sollte er deswegen gekündigt oder entlassen werden, so empfehle ich diese Kündigung oder Entlassung bei den Arbeitsgerichten anzufechten.

Wenn diese 3G-Regel durch den Verfassungsgerichtshof aufgehoben werden wird, und davon gehen wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus, dann bestehen für jeden der dadurch zu Schaden gekommen ist Amtshaftungsansprüche gegen die Republik Österreich nach Paragraf 1 Amtshaftungsgesetz.

Wir werden das als MFG nicht hinnehmen, wir werden gegen diese 3G-Regel und auch gegen einen Lockdown für Ungeimpfte, wenn der kommen sollte, einen Individualantrag, eine Verfassungsgerichtshof-Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof einbringen. Wir werden auch, und wir haben bereits dazu unseren Rechtsanwalt beauftragt, eine Sachverhalts-Bekanntgabe an die Staatsanwaltschaft erstatten, wegen des Verdachts der schweren Nötigung, des Landzwanges, des Amtsmissbrauches. Ich habe auch in diesem Zusammenhang bereits am 11. Oktober dieses Jahres einen Brief an die Sozialpartner gerichtet und die Sozialpartner ersucht die evidenzbasierten Grundlagen zu nennen und nachzuweisen, die Rechtsgrundlagen für 3G zu nennen und nachzuweisen. Meine Schreiben an die Sozialpartner sind unbeantwortet geblieben bis heute, lediglich die Wirtschaftskammer hat mir geantwortet, aber ist auf meine Fragen und auf meine Argumente nicht im Geringsten eingegangen, geschweige denn das irgendwelche Nachweise vorgelegt worden wären. So viel zur Rechtslage.“

Quelle: Pressekonferenz der MFG von Dr. Michael Brunner am 27.10.2021

 

Ein Dilemma in den Betrieben

„Unter diesen Voraussetzungen kann der Unternehmer de facto gar nicht bestraft werden, falls ein Dienstnehmer ohne 3G-Nachweis angetroffen wird.“ https://www.derstandard.at/story/2000130748322/3g-am-arbeitsplatz-wieder-ein-murks

 

Auch eine Möglichkeit

Rheuma Akademie WarningZitat aus der aktuellen Verordnung: „Kann ein 3G-Nachweis nicht vorgelegt werden, ist ausnahmsweise ein SARS-CoV-2-Antigentest zur Eigenanwendung unter Aufsicht des Betreibers einer Betriebsstätte gemäß den §§ 4 bis 6, an dem eine Gesundheitsdienstleistung erbracht wird (§ 11) oder des für eine Zusammenkunft Verantwortlichen (§§ 12 bis 16) durchzuführen.https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_441/BGBLA_2021_II_441.html

 

Eine politische Agenda, die medizinische Argumente abwürgt 

Das Virus wird immer schwächer, denn das ist der natürliche Weg eines Virus. Auch der von SARS-CoV-2, obwohl es aus dem Labor kommt. Wenn das Virus aber nun wieder stärker, also krankmachender wird, kann das nur zwei Gründe haben: Entweder die betroffenen Menschen sind in ihrer Abwehr schwächer geworden und das Resultat ist eine stärkere Erkrankung. „Oder aber jemand hat Hand angelegt und das Virus wieder schärfer geschaltet“, sagt der Wissenschaftler, Arzt und Virologe Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch. Schon sehr früh erhob Prof. Haditsch seine Stimme gegen die willkürlichen Corona-Maßnahmen und setzte seine umfassende Expertise für die Aufklärung ein. Videolink in diesem Artikel: https://auf1.tv/aufrecht-auf1/interview-mit-ddr-martin-haditsch-covid-geimpfte-sitzen-auf-einer-tretmine/

 

Pfizer-Impfstoff verursacht Blutgerinnsel unter dem Mikroskop

Dr. Richard Fleming: “Wenn man den Pfizer-Impfstoff hinzufügt, verlieren die roten Blutkörperchen ihre Fähigkeit, Sauerstoff zu transportieren, und die roten Blutkörperchen beginnen zu verklumpen… Das ist genau das, was wir in den VAERS-Berichten sehen. Das ist genau das, was wir mit neurologischen Schäden, mit Herzschäden, mit Blutgerinnseln im Körper sehen.” Link zum Video: https://rumble.com/voalls-dr.-richard-fleming-pfizer-vaccine-causes-blood-clots-under-microscope.html

 

Würden wir nicht mitspielen, könnten die Mächtigen nicht so vorgehen

Warum kommen nun derartige Verschärfungen, obwohl die Pandemie laut Finanzminister Gernot Blümel und dem neuen Bundeskanzler Alexander Schallenberg (der nie zur Wahl stand) bereits vorbei ist? Martin Rutter glaubt, dass es darum geht, dass der Impfstoff noch verspritzt werden soll. Wird nun der Druck zu den Impfungen hin die Ungeimpften zur Genspritze mobilisieren? Wochenblick-Chefredakteurin Elsa Mittmannsgruber glaubt, dass der Kern jener, die sich nicht zu den Impfungen bewegen lässt, dem Druck weiter standhalten wird. Videolink in diesem Artikel: https://www.wochenblick.at/lockdown-fuer-ungeimpfte-werden-sie-sich-einsperren-lassen/

 


“Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht”
(Bert Brecht)


 

#MichaelaEberhard #FokusGesundheit #WissenSchafftBewusstsein

Kontakt:
https://fokus-gesundheit.net

Vorausgegangene Blogartikel:
https://rheuma-akademie.com/der-groesste-medizinbetrug-aller-zeiten/
https://rheuma-akademie.com/nur-ein-kleiner-pieks-welche-risiken-bergen-die-neuen-covid-19-impfstoffe/
https://rheuma-akademie.com/wissenschaft-steht-auf/
https://rheuma-akademie.com/mikronaehrstoffe-zur-milderung-der-nebenwirkungen-nach-coronaimpfung-und-zum-schutz-vor-shedding/

Gesundheitsblog von #MichaelaEberhard abonnieren:
https://rheuma-akademie.com/gesundheitsblog/

Gesundheitsblog abonnieren

Mit dem Ausfüllen des Formulars erkläre ich mich mit den [...Datenschutzbestimmungen...] einverstanden.

 

Wir freuen uns über Ihre Spende!


 

Die Rheuma Akademie GmbH mit fokus-gesundheit.net ist ein privates Weiterbildungs- und Forschungsinstitut. Wir agieren frei und ohne jegliche Finanzierung seitens einer Institution, Partei oder sonstigen Einrichtung. Dies garantiert unsere Unabhängigkeit und wir legen größten Wert auf Transparenz und Nachhaltigkeit in unserem Tun. Aus diesem Grund freuen wir uns über jegliche finanzielle Anerkennung in Form einer „Spende“ auf das Konto der Rheuma Akademie:
AT74 2081 50004219 1379.