Den Zwangstests an Schulen keine Chance geben – Eltern stehen auf

Rheuma Akademie Rote Hand Stop

Hilfreiche Neuigkeiten vom sehr engagierten Konstantin Haslauer aus Wien:

Seit Monaten verfolgen wir Eltern die Pressekonferenzen der Regierung. Man sollte glauben, dass die Anordnungen verfassungs- und gesetzeskonform sind. Nun wurde der Bevölkerung bekannt, dass 80% der Verordnungen des Gesundheitsministers als verfassungswidrig aufgehoben wurden. Hierzu wurden zwölf Urteile des Verfassungsgerichtshofs veröffentlicht (https://www.vfgh.gv.at/medien/news_2021.de.html) die klar zeigen, dass die Corona-Maßnahmen sowie die verfassungswidrige Gesetzgebung dazu aufgehoben wurden.

Rheuma Akademie WarningDerzeit werden alle Kinderrechte sowie auch die Kinderrechtskonvention ohne Grund ausgesetzt, die ausführliche Begründung fehlt jedoch. Deshalb wenden sich die Eltern an die Schuldirektionen – die die fachliche Kompetenz besitzen – mit der Bitte um nachvollziehbare Gründe und Beweise, die diese Regierungsmaßnahmen begründen.

1. Wir Eltern stellen 14 Fragen an die Direktion.
2. Wenn die Fragen nicht nachvollziehbar beantwortet werden, gibt es keine Einschränkungen.
3. Kinder werden ohne Maske und Test in die Schule geschickt.


Der Elternbrief mit den 14 Fragen (einfach diesen PDF-Link anklicken):
https://rheuma-akademie.com/pdf/Elternbrief-Zwangstest.pdf


Alle diese Fragen sind bitte ausführlich von der Direktion der Schule mit nachvollziehbaren Quellen bis 08.02.2021 zu beantworten. Sollte hierzu keine Antwort schriftlich erfolgen, so werden die Kinder ohne Maske und ohne Test nach den Ferien in die Schule geschickt und müssen unterrichtet werden.

Es ist hier auch festzuhalten, dass die ausführenden Verantwortlichen (Lehrer/Direktoren) zivilrechtlich und strafrechtlich als Privatperson belangt werden können.

Diese 14 Fragen werden von Schule bzw. Landesschuldirektion schwer zu beantworten sein. Vor allem müssen sich diese Stellen mit ihrer persönlichen Haftbarkeit auseinandersetzen (körperliche Unversehrtheit ihrer Schutzbefohlenen, Kurpfuscherei etc.).

Rheuma Akademie Group of children

 

 

Rheuma Akademie WarningEine Ergänzung: Die WHO (!) hat am 20.1.2021 die Definition eines Covid-Falls geändert. Die Diagnose Covid-19 darf nur mehr gestellt werden, wenn jemand passende Symptome hat. Die Regierungen negieren diese Tatsache, da sie ansonsten aufgrund dieser WHO-Korrektur ihr Corona-Szenario nicht mehr weiterspielen können. Das Kartenhaus ist mitten im Zusammenbruch. Gute Ärzte sagen die ganze Zeit schon, hat man keine Symptome, ist man auch nicht ansteckend.

Am 20.1.21 publizierte die Weltgesundheitsorganisation WHO eine Information zum Umgang mit dem PCR-Test bei Corona. Es wird nun darauf hingewiesen, dass der PCR-Test nur ein Teil der Diagnostik ist und eine abschließende Bewertung aus mehreren Parametern gestaltet werden muss. Jedem individuellen diagnostischen Ergebnis muss eine Kombination aus dem Zeitpunkt der Probenahme, dem Probentyp, den Assay-Spezifika, den klinischen Beobachtungen, der Patientenanamnese, dem bestätigten Status etwaiger Kontakte und epidemiologischen Informationen, zugrunde liegen. https://www.who.int/news/item/20-01-2021-who-information-notice-for-ivd-users-2020-05

 


Rheuma Akademie WarningEs geht um dasselbe psychologische Szenario, wie bei der „Pflichtimpfung“, die man uns aufs Auge drü
cken will. Deshalb sollte die Regierung jetzt kapieren, dass das Volk nicht mitmacht. Wer kein Interesse an einem versteckten Impfzwang hat, sprich Zutritt in die Schule nur mit Impfung, sollte klare Zeichen setzen. Es geht vordergründig nicht um den Test, es geht um psychologisch erprobte Kriegstaktiken und Manipulation der Massen(meinung). Zuerst der Maskenwiderstand – wenn dieser gefallen ist der Testwiderstand – wenn dieser gefallen ist wird die Impfung viel leichter akzeptiert, weil man ja schon 2 x die Erfahrung innehat, wie man dem Widerstand dann doch nachgibt. Nachzulesen unter CIA-Testprogramme „wie breche ich den Willen der Menschen und wie beeinflusse ich die Meinung der Massen“ z.B. MK-Ultra und Projekt Monarch aber auch simple NLP-Techniken.

 

5000 positiv getestete Schüler pro Woche in Österreich (wovon 98 % FALSCH POSITIV sind)

Wie funktioniert der Schulstart Februar 2021 in Österreich? Testen und Maske, was kommt dabei raus?

Das Public Health Graz hat sich die Nasenbohrer-Tests mal genau angeschaut und durchgerechnet.

PUNKT 3 GENAU LESEN!! DA KOMMT EINE LAWINE AUF UNS ZU!

Die Berliner Zeitung schreibt: “Bundeskanzler Sebastian Kurz sagte, die Tests der Kinder seien nicht „invasiv“. Es handle sich bei dem Verfahren um sogenannte Nasenvorderraumtests. Kurz verteidigte die Testpflicht bei einer Pressekonferenz mit der Aussage, man könne nicht zulassen, dass „einige wenige die Masse gefährden“. Welche Fragen er zu den Volksschulen nicht beantwortet:

1) In Österreich gibt es zirka 340.000 Volkschüler*innen. Bei zwei verpflichtenden Tests pro Woche werden also zirka 680.000 Test pro Woche oder 2.700.000 Test pro Monat benötigt. Das ist eine enorme Menge, die da an die Schulen verteilt werden muss. Das kostet sehr viel Geld. Wird das logistisch funktionieren? Könnte mit den personellen und finanziellen Ressourcen an anderer Stelle die Folgen der Pandemie nicht effektiver gemindert werden?

Rheuma Akademie Warning2) Wer wird die Tests wann durchführen? Wie wird der Test den Kindern kommuniziert, wie wird er begründet? Sind die Pädogog*innen auf alle Fragen vorbereitet? Was ist wenn ein Kind den Test verweigert? Welche Dynamik bringen diese Testungen in die soziale Welt der Volksschulen? Wie beeinflussen sie das Vertrauensverhältnis zwischen Pädagoge*innen und Kindern, sowie die Beziehung zwischen den Kindern? usw.

3) Was passiert bei einem positivem Testergebnis? Zur Erinnerung: Der verwendete Antigen Rapid Test Kit von Lepu Medical (China) hat laut Beipacktext eine Sensitivität von 92,00% (CI 95%: 83,63-96,28) und eine Spezifität von 99,26% (CI 95%: 95,92-99,87). Das bedeutet: Wenn eines von 5.000 Kindern infektiös ist (Vortestwahrscheinlichkeit 0,02%, entspricht in etwa der aktuellen Situation), dann sind bei einer vollständigen Testung von 340.000 Kindern 2.578 positive Testergebnisse zu erwarten. Diese müssen mit einem PCR-Test bestätigt werden, denn nur auf Basis des Antigen Rapid Test Kit von Lepu Medical sind 2.515 (97,5%) Kinder FALSCH positiv und 63 (2,5%) sind RICHTIG positiv.

Rheuma Akademie WarningRheuma Akademie WarningBei diesen Annahmen werden also jede Woche zirka 5.000 Kinder (und Eltern) erfahren, dass ihr Kind positiv getestet wurde und ein PCR-Test notwendig ist. In fast 98% der Fälle (98 von 100) war es ein falscher Alarm. Die ganze Aufregung umsonst. Was macht das mit Kindern, Eltern und Pädagogen*innen?

4) “Man könne nicht zulassen, dass „einige wenige die Masse gefährden“ sagt der Bundeskanzler. Er hat wahrscheinlich recht. Einige wenige Erwachsene gefährden mit ihren Entscheidungen, die weder begründet sind noch eine solide Wissensbasis haben, eventuell die psychosoziale Gesundheit von vielen Kindern.

 

Ein göttliches Video

 

WIE OFFENSICHTLICH MUSS ES EIGENTLICH NOCH WERDEN, VON WELCHEN PSYCHOPATHENKÖPFEN WIR REGIERT WERDEN UND DASS DAS ALLES EINFACH NUR AUF TRAUMATISIERUNG, SPALTUNG UND ZWANG RAUSLAUFEN SOLL??

Die Freiheit braucht Menschen, die sich für sie einsetzen. Die wahre Macht geht bekanntlich vom Volk aus.

#MichaelaEberhard #FokusGesundheit #WissenSchafftBewusstsein

 

P.S. Nächster ausführlicher Blog zum aktuellen Zeitgeschehen folgt in Kürze.

Blog abonnieren:
https://rheuma-akademie.com/gesundheitsblog/ (rechts oben Emailadresse eingeben und bestätigen)

Gesundheitsblog abonnieren

Mit dem Ausfüllen des Formulars erkläre ich mich mit den [...Datenschutzbestimmungen...] einverstanden.

 

Wir freuen uns über Ihre Spende!


 

Die Rheuma Akademie GmbH mit fokus-gesundheit.net ist ein privates Weiterbildungs- und Forschungsinstitut. Wir agieren frei und ohne jegliche Finanzierung seitens einer Institution, Partei oder sonstigen Einrichtung. Dies garantiert unsere Unabhängigkeit und wir legen größten Wert auf Transparenz und Nachhaltigkeit in unserem Tun. Aus diesem Grund freuen wir uns über jegliche finanzielle Anerkennung in Form einer „Spende“ auf das Konto der Rheuma Akademie:
AT74 2081 50004219 1379.