Was wir über Coronavirus in Erfahrung bringen konnten

Rheuma Akademie Senioren happy senior couple

Ernstzunehmende Fakten zu COVID-19

ACE2-Rezeptoren sollen laut Recherche von Michael Kent (Sabine Hinz Verlag) die Eintrittspforten für Coronaviren sein. Wie bei jedem Virus ist der beste Schutz, das Immunsystem zu stärken. Menschen, die ACE-Hemmer und AT-Rezeptor-Hemmer wie Blutdrucksenker oder Glitazone (Blutzuckermittel) nehmen, sollen somit eine erhöhte Gefahr an Anfälligkeit haben. Michael Kent rät, mit dem betreuenden Arzt eine Pausierung oder Umstellung dieser Medikamente zu besprechen.

Menschen, deren Immunsystem durch die Einnahme von Zytostatika (Chemotherapie) und Immunsuppressiva (u.a. nichtsteriodale Antirheumatika) geschwächt wird (und dadurch eine dauerhaft erhöhte Infektanfälligkeit haben), sei natürlich auch anzuraten, mit immunsystemstärkenden Mitteln (unterschiedliche Antioxidantien plus Vitamin D3) zu ergänzen. Deshalb tun wir unsere Arbeit, um anhand unserer Gesundungsgeschichten aufzuzeigen, dass man Rheuma & Co ja auch ganz anders einher werden kann. Siehe dazu https://rheuma-akademie.com

Dr. med. Spitzbart betont: “Gegen Corona schützt nur ein kompetentes Immunsystem. Wichtig zu wissen ist: Die Immunzellen bestehen alle aus Eiweiß. Nur mit einem hohen Eiweißspiegel im Blut verfügt man über viele abwehrfähige Immunzellen. Zielwert im Blut: über 7.7 g/dl. Das könne jeder Hausarzt messen. Die meisten Menschen sind deutlich darunter. Also viel mehr wertvolles Eiweiß als nutzlose Kohlenhydrate essen.”

Von einem weiteren Arzt haben wir den Hinweis, dass es auffallen würde, dass an COVID-19 betroffene Menschen einen markanten Eisenmangel hätten, somit ältere Menschen mit Vorerkrankungen und Eisenmangel eher gefährdet seien bzw. ein Eisenmangel umgehend behoben werden sollte.

Erzählen Sie diese wertvollen Informationen doch Ihrem Umfeld weiter! #HilfeZurSelbsthilfe

 

Immunsystem stärken!!

Vitamin C Rheuma AkademieZur Stärkung des Immunsystems sind dieser Tage zur täglichen, gesunden Nahrung eine ergänzende Zufuhr in Form von Nahrungsergänzung mit drei Gramm Vitamin C für den Erwachsenen pro Tag empfohlen, Kinder anteilig weniger. Wir sehen, dass die Aufnahme von jeweils 500 mg Gaben an Vitamin C am besten und effektivsten ist. Wir verweisen auf unser beliebtes Produkt, dem NN Ester C 535.

Zur weiteren Ergänzung bietet sich dieser Tage Ling Zhi (Reishi) an, ein stark wirkender Pilz zur Immunabwehr bei Viren und gleichzeitig ein wunderbares natürliches Heilmittel bei allen Gesundheitsthemen mit der Lunge.

OPC (Traubenkernextrakt) eignet sich als starkes Antioxidant allein schon durch die Tatsache, dass bei gleichzeitiger Einnahme mit Vitamin C sich die Wirkung von beiden verzehnfacht.

Jedoch kann gemeinsam mit Vitamin C auch mit Antioxidantien wie Coenzym Q10, Vitamine und E, Spurenelemente wie ZinkSelen und Kupfer oder einem Kombimittel aus mehreren Antioxidantien ein gut funktionierendes Immunsystem aufgebaut werden.

Und natürlich sollte an die Einnahme von Vitamin D3 mit 10.000 I.E. für den Erwachsenen täglich gedacht werden. Die Tatsache, dass ab Weihnachten bis März generell die Grippe Hochsaison hat, lässt sich auf den generell zu niedrigen D3-Spiegel in den Wintermonaten zurückführen. Der Körper ist damit nicht mehr im Stande, ausreichend gesunde Zellen zu produzieren.

Hohe Nachfragen haben dieser Tage Olivenblattextrakt, Grapefruitkernextrakt und Kollodiales Silber. Ihnen wird eine sehr hohe antivirale Wirkung zugeschrieben.

 

Wir sind für Sie da

Nahrungsergänzungen sind Lebensmittel. Unser Geschäft hat unverändert zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet: Mo., Mi., Do., Fr. jeweils von 10 bis 13 Uhr und Di. durchgehend von 10 bis 18 Uhr.

Wir verweisen dieser Tage auf unseren Onlineshop. Wir versenden täglich und sind trotz stark erhöhter Nachfrage bemüht, unverzüglich spätestens am nächsten Tag auszuschicken. Bestellungen können auch per Telefon und Email getätigt werden, jedoch ist unserer Bitte, sofern für Sie möglich, bestellen Sie gleich direkt in unserem einfach zu handhabenden Onlineshop.

Wir haben das Depot an unseren beliebtesten Produkten stark erhöht. Vereinzelt gibt es verzögerte Auslieferungsschwierigkeiten ab Lager der Produzenten. Die gesamte Kette von Produktion, Lager, Versand und Verkauf sind bemüht, schnellstmöglich zu agieren. Trotzdem ist empfohlen, bestellen Sie rechtzeitig und vorausrechnend.

Wir sind gerne weiterhin Ihr kompetenter Ansprechpartner für Ihre Gesundheitsanliegen! Bleiben Sie gesund!

 

Dr. med. Michael Spitzbart:

“Ein Virus will seinen Wirt nicht töten. Damit würde es selbst sterben! Gefährdet sind nur alte, kranke Menschen und solche die immunsuppressiv z.B. mit hohen Dosen Cortison behandelt werden. Diese Menschen sind aber immer gefährdet, egal ob Influenza oder Corona der Auslöser ist. Das ist zwar traurig, findet aber jedes Jahr praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit und ohne Medienberichte statt. Dieses Jahr ist die Sterblichkeitsrate durch saisonale Atemwegserkrankungen inklusive Corona bisher eher niedriger als in den letzten Jahren. Das war übrigens meistens so, wenn die WHO eine Pandemie ausgerufen hat. Wenn vorerkrankte Menschen, was nicht ganz selten vorkommt, nach 40 Jahren Rauchen, Bewegungsarmut, Übergewicht, erworbenen Herzkreislauf-Erkrankungen und Diabetes Typ II eine schlechte Abwehr haben und mit dem Corona-Virus nicht fertig werden, dann sind sie laut Statistik aber nicht am Lebenswandel, sondern am Corona-Virus gestorben. Wer älter und schwach ist, der ist anfällig gegen alle Viren und Bakterien. Die meisten Toten in Italien sind über 80 Jahre alt. Auch auf unseren Intensivstationen hätte man schon lange vor der ausgerufenen Pandemie bei Atemwegserkrankten Corona-Viren nachweisen können, hätte man nur einen Test gehabt. Dieser COVID-19 Test wurde übrigens der Not geschuldet, ohne Validierung (sprich endgültige Prüfung der Genauigkeit) zugelassen. Es kann durchaus sein, dass weitere verwandte Virenstämme ebenfalls positiv anzeigt werden und nicht ausschließlich die COVID-19-Viren.

Sicher ist es wichtig und richtig, Infektionsketten zu unterbrechen, um das Corona-Virus einzudämmen. Doch wo fangen wir an und wo hören wir auf? Wollen wir für die nächste Virus-Mutation, die mit Sicherheit kommen wird, erneut die ganze Welt anhalten? Sicher kannst Du zwischen den Zeilen lesen und spüren, dass ich eher Mut und Zuversicht geben möchte, als die Angstspirale noch weiter anzuheizen.

Verrückt Rheuma AkademieMir macht nicht das Virus Angst, sondern die menschliche Reaktion darauf. Ich bin Arzt und kein Wirtschaftsexperte. Aber ich vermute, die Folgen für die Wirtschaft werden viel dramatischer sein als die für die Gesundheit. Jetzt müssen wir diese Krise als Chance nutzen, unser gesamtes Gesundheitswesen zu überdenken und auf den Prüfstand zu stellen. Es ist klüger mehr an die aktive Prävention zu denken, als immer reaktiv einem Medikament oder Impfstoff hinterher zu rennen. Unterschätzt werden immer unsere Gedanken, Gefühle und Ängste, die unser Immunsystem aktiv stärken oder aber schwächen. Bei allen die Klopapier und Nudeln hamstern wird es schwächer sein als bei denen, die sich bewegen und auf optimierte Blutwerte achten.

Vitamintabelle Rheuma AkademieWichtig ist es, sich beizeiten um das Immunsystem zu kümmern und nicht erst wenn sich ein neuer Virus verbreitet. Wenn man sich trotz allem etwas einfängt, sollte man auf die natürlichen Reaktionen des Körpers vertrauen. Die natürliche Reaktion heißt Fieber. Denn wenn die Körpertemperatur nur um 1 Grad steigt, verdoppelt sich bereits die Abwehrkraft des Immunsystems. Da wir gegen Viren wie Corona ohnehin kein Medikament besitzen, sollte man nicht als erste Maßnahme zuhause oder in der Klinik gleich das Fieber senken! Das begünstigt nur die Viren und schwächt die Abwehr. In schweren Fällen empfehle ich die hoch dosierte Vitamin C-Zufuhr. Das mache ich bei meinen Patienten schon lange, auch intravenös. Soeben wurde in China über Erfolge der Hoch-Dosis-Vitamin C-Therapie (bis zu 30 Gramm/Tag) berichtet. Beim Klinikpersonal in Süd-Korea wurde zusätzlich erfolgreich Vitamin C oral substituiert. Wer den doppelten Nobelpreisträger und Biochemiker Linus Pauling kennt, weiß dass Vitamin C in hohen Dosen die Vermehrung von Viren stoppt und das Immunsystem stärkt.

Nichts gegen ein Gefühl der Sicherheit. Denn das allein optimiert schon das Immunsystem. Was zur Zeit stattfindet, ist aber genau das Gegenteil. Der tägliche Appell an unser Angstzentrum (Reptiliengehirn) schaltet das Großhirn effektiv aus. Sowohl unser Gehirn, als auch die öffentliche Meinung arbeiten wie eine Suchmaschine. Je öfter ein Schlüsselbegriff wiederholt wird, desto mehr steigt dessen Relevanz. Zur Zeit findet eine Gehirnwäsche statt, die auch vor Ärzten und Wissenschaftlern nicht Halt macht. So ruft aktuell die Ärztekammer die Ärzte auf, Patienten mit einer bestätigten Corona-Infektion nicht zwangsläufig in eine Klinik einzuweisen. Denn viel zu selten wird erwähnt, dass die überwiegende Anzahl der Fälle harmlos ablaufen und gar keine Therapie benötigen. Im Gehirn vieler Menschen ist aber das Bild gezeichnet worden: Corona heißt gleich Intensivstation.”

Also bleiben wir in unserem Fokus doch positiv! Und erkennen wir, was jeder in seinem persönlichen Umfeld dazu beitragen kann! “Ändere deine Gedanken und du veränderst die Welt.” (Norman Vincent Peale)

#MichaelaEberhard #FokusGesundheit #WissenSchafftBewusstsein

 

Follow #MichaelaEberhard – einfach abonnieren:

https://naehrstoff-vital.com/newsletter/
https://rheuma-akademie.com/gesundheitsblog/

 

Midlife Lüge PflichtlektüreGerne dürfen unsere Gesundheitsinformationen auch an Interessenten in Ihrem Umfeld weitergeleitet werden!

“Verstehen” ist der Schlüssel. Dazu tun wir unsere Arbeit und bieten unsere Dienstleistungen ohne Unterbrechung weiter an:

https://fokus-gesundheit.net
https://rheuma-akademie.com
https://naehrstoff-vital.com

 

 

 

 

Gesundheitsblog abonnieren

Mit dem Ausfüllen des Formulars erkläre ich mich mit den [...Datenschutzbestimmungen...] einverstanden.