Rheuma und Ernährung

Fresh spinach leaves Rheuma Akademie

Was hat Rheuma mit Ernährung zu tun?

Die Zellen in unserem Körper brauchen Wasser, Sauerstoff und Mikronährstoffe, das sind natürliche Substanzen wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe, Aminosäuren und Omega-Fettsäuren. Zur Energiegewinnung braucht es entsprechende Makronährstoffe wie Kohlenhydrate, Proteine und Fette, die nur dann richtig verstoffwechselt werden, wenn der Körper mit Mikronährstoffen ausreichend versorgt ist.

Unsere Nahrung ist für unsere Gesundheit hauptverantwortlich!

Der Mikronährstoffgehalt in unseren Lebensmitteln hat in den letzten Jahrzehnten drastisch abgenommen. Verantwortlich dafür sind neben der industriellen Weiterverarbeitung der Lebensmittel, indem sie zu stark erhitzt und chemisch haltbar gemacht werden, auch Verarmung der Böden, zu schnelles Wachstum und unreifes Ernten der Pflanzen, lange Transportwege (manchmal um den halben Erdball) und gentechnisch verändertes Saatgut. Die steigende Bewusstwerdung über die Abartigkeit der Massenfleischproduktion und den Verzehr von viel zu viel Fleisch müsste ein verantwortungsvolles Umdenken im Sinne von wirklicher Gesundheit voranbringen. Viel zu viel Antibiotika und tierische Stress- bzw. Angsthormone gelangen auf diesem Weg in den menschlichen Körper und verursachen logischerweise eine Unzahl auch an psychiatrischen Beschwerden.

Zusätzlich hat sich die Lebensweise der Menschen in unseren Breiten geändert: Zu viel Stress, sowohl physisch als auch psychisch, auch Süchte wie Rauchen und Alkohol sind Mikronährstofffresser. Das Naschen von großen Mengen an Süßigkeiten und/oder Salzgebäck fördert die Fettleibigkeit. Gewisse Lebensphasen, während dem Wachstum von Kindern und Jugendlichen, während Schwangerschaft und Stillzeit von Müttern, oder Lebensumstände wie die von Schichtarbeitern, Sportlern und älteren Menschen erfordern ein Mehr an Mikronährstoffen, nur ist das den wenigsten von ihnen bewusst.

Familienwandern Rheuma Akademie

Dazu kommt auch noch, dass sich die Umweltbedingungen verschlechtert haben: Luftverschmutzung, Klimaveränderung, ausgelaugte Böden, Spritzmittel von allen Seiten, Medikamentenrückstände in Böden und Gewässern sind hier zu nennen.

Resümee: Alles eine Sache des Stoffwechsels

Die Menschen haben zwar in der Quantität ein Überangebot an Nahrung, in der Qualität jedoch eine Unterversorgung an (über)lebenswichtigen Mikronährstoffen. Aus der Nahrung soll sich unser Körper regelmäßig wieder neue Mikronährstoffe holen, die er während eines gesund funktionierenden Stoffwechsels verbraucht. Daraus kann man logisch ableiten, dass jegliche Form von Krankheit auf der körperlichen Ebene eine Stoffwechselgeschichte ist und mit unserer Ernährung zu tun hat.

A glass of green smoothie Rheuma Akademie

Kranke Zellen weisen in unseren Breiten meist zu viel Zucker und zu wenig frisches Wasser auf. Die Folge sind Störungen im Magen-/Darmbereich, Entzündungen in den Gelenken, Allergien, Autoimmunerkrankungen, Herz-/Kreislauferkrankungen, Übergewicht. Auffallend ist, dass die Zellen einen Energiemangel aufweisen, obwohl zu viel Brennstoff da ist, denn Zucker ist der falsche Brennstoff. Da jedes körperliche Symptom und jede Diagnose im Grunde genommen nichts anderes als eine Stoffwechselstörung ist, lässt sich daraus ableiten, dass diese Störung die Folge von bestimmten Mängeln und Ungleichgewichten von diesen lebensnotwendigen, körpereigenen Substanzen ist. Der Stoffwechsel ist die Summe aller lebenserhaltenden und biophysikalischen Prozesse.

Ist Ihnen bewusst, wie entscheidend wichtig eine gesunde Ernährung ist, wollen wir gesund bleiben bzw. wieder gesund werden?

Die Frage ist nur, wie bekommen wir am besten schnellstmöglich all das, was wir fortlaufend brauchen, damit unsere Zellen gesund arbeiten können? Das eine wäre eine rapide und radikale Ernährungsumstellung, wie es Eva Gassmann im Kapitel 2 des Buches “Rheuma verstehen – Anleitung zum Gesundwerden und Gesundbleiben” – auf den Punkt bringt. Das andere wäre, dass wir unsere Ernährung mit entsprechenden Nahrungsergänzungspräparaten mit Mikronährstoffen ergänzen. Entscheidend ist deren Qualität und dass sie systemisch und in ausreichender Dosierung in den Körper eingebaut werden. Dies hat den Körper von mir, Michaela Eberhard, Gründerin der Rheuma Akademie Graz und Autorin der Rheuma Akademie Bücher, wieder gesunden lassen.

Das neue Rheuma Akademie Buch

Dieses dritte Rheuma-Buch „Rheuma verstehen“ zu schreiben war deshalb wichtig, weil es so deutlich veranschaulicht, dass wir es auf die eine oder andere Weise hinbekommen können. Am Beispiel von Eva Gassmann sieht man nämlich, dass sich mit bewusst ganzheitlicher, veganer Ernährung körperliche Symptome wie Rheuma genauso auflösen können, wie auch mit gezielter Nahrungsergänzung in entsprechender Dosierung wie im Beispiel von mir, Michaela Eberhard. Aus dieser beider Erfolgsgeschichten lässt sich aber auch ableiten, dass nichts gegen eine Mischform von gesunder Ernährung plus entsprechender Nahrungsergänzung sprechen wird. Und plötzlich ergeben sich da für jedermann und jederfrau eine Unzahl an Wahlmöglichkeiten.

Es gibt viele Wege, die zum Ziel Gesundheit führen. Wichtig ist nur, dass man versteht, dass die Ernährung entscheidend daran beteiligt ist und dass wir selbst im Bereich der Ernährung unzählige Wahlmöglichkeiten haben, wie jeder einzelne dies für sich individuell bewerkstelligen kann.

Mehr Infos sind gerne in unseren Büchern nachzulesen:
https://rheuma-akademie.com/buecher/

Weitere Infos zu Michaela Eberhard:
https://rheuma-akademie.com/gesundheitsgespraeche/
https://rheuma-akademie.com/wer-ist-michaela-eberhard/
https://tor-zur-seele.com/
https://www.youtube.com/playlist?list=PL1jQVrEAt9kjR558sEVWy5S4eFebWcrvX

Weitere Infos zu Eva Gassmann:
https://madewithlave-kochworkshops.com/
https://www.facebook.com/Made-with-Lave-vegane-Kochworkshops-736464846719454/

Alle Infos über die Rheuma Akademie Graz:
https://rheuma-akademie.com/wozu-gibt-es-die-rheuma-akademie/
https://rheuma-akademie.com/gesundheitsblog/
https://www.facebook.com/rheumaakademie/?modal=admin_todo_tour

 

Hinterlassen Sie Ihr Kommentar

Gesundheitsblog abonnieren

Mit dem Ausfüllen des Formulars erkläre ich mich mit den [...Datenschutzbestimmungen...] einverstanden.