Corona – Es steht viel auf dem Spiel

Rheuma Akademie Smoking power plug and socket

Die Täuschung ist nahezu perfekt

Horrormeldungen und belastende Bilder über die Medien. Shutdown der Wirtschaft. Die Welt steht still. Flugzeuge bleiben am Boden und Grenzen werden dicht gemacht. Drohung von Zwangsimpfungen und digitaler Überwachung. Doch COVID-19 scheint irgendwie nicht der Killervirus zu sein, wie angekündigt. Immer mehr Mediziner stellen unbequeme Fragen.

Der österreichische Privatsender SERVUS-TV stellt in einer aktuellen Reportage die Frage, ob Zweifel an Corona erlaubt sind. Wissen wir gar zu wenig? Haben wir eine Chance, hinter die Kulissen der weltpolitischen Geschehnisse zu werfen? Wir wissen nicht, ob Menschen an Coronavirus gestorben sind oder in Wirklichkeit z.B. an einer Krebserkrankung gestorben sind und dabei zusätzlich Coronavirus-positiv getestet waren. Rückschlüsse lassen sich aus Statistiken viele ziehen; vor allem jene, die man davon ablesen möchte.

 

Beruht alles auf einen Irrtum?

Die Virustheorie, dass nämlich ein Virus töten könnte, ist längst widerlegt. Sind wir doch umgeben von einem Biotop an Viren, wovon ein Großteil noch nicht mal erforscht und benannt ist. Es zeigt sich vielmehr, dass ein gestärktes Immunsystem eine hervorragende Abwehr hat und selbst herausfordernde Zeiten gut übersteht.

Vitamintabelle Rheuma AkademieSeit jeher ist bekannt, dass Vitamine und Co. das Immunsystem stärken. Schon die alten Seefahrer achteten darauf, viel Vitamin C zu sich zu nehmen. Dass Vitamine nicht verkehrt sind, sieht man auch an meiner Gesundungsgeschichte, für die die Schulmedizin keine brauchbare Lösung hatte. Das Dilemma bei COVID-19 zeigt sich darin, dass die Risikogruppen aufgrund deren Dauermedikation (Blutdrucksenker, Diabetesmittel, Krebstherapie, Rheumamittel) ein unterdrücktes Immunsystem haben und deshalb besonders anfällig auf eine Viruserkrankung reagieren können.

Die Maßnahmen, die zum Schutz des Zusammenbruchs des Gesundheitssystems (durch einen befürchteten Ansturm der Erkrankten auf die Intensivstationen unseres Landes) aufgefahren werden, bremsen unsere Wirtschaft aus. Muss die Wirtschaft nun ganz den Bach runtergehen, in dem man weiterhin „aufs kranke Pferd“ setzt, oder darf das Volk endlich flächendeckend erfahren, dass es nun wichtig ist das Immunsystem zu stärken!!! Dann braucht nämlich niemand mehr Todesangst vor einem Virus zu haben!

 

Wer steckt hinter der WHO?

Die Weltgesundheitsorganisation wurde 1948 von mehreren Staaten gegründet und von diesen finanziert. Seit den 1970ern wird die WHO hauptsächlich privat finanziert, den stärksten Einfluss haben Stiftungen und Pharmakonzerne. 2005 wurde ein Riesenhehl um die Gefährlichkeit der Vogelgrippe gemacht, die Staaten kauften große Mengen an teuren Medikamenten auf Vorrat. Weltweit sind jedoch nur 150 Menschen an der Vogelgrippe gestorben. Die Medikamente wurden nie benötigt. Die Antwort, wer an diesem Krankheitshype am meisten verdient hat, kann sich jeder selbst geben.

 

Kritische Mediziner mahnen zur Besonnenheit

Das aktuelle Szenario stellt das öffentliche Leben lahm und lässt auch gesunde Menschen für mehrere Wochen zu Hause bleiben. Dank Pandemie wird die Demokratie außer Kraft gesetzt. Angst um die Gesundheit macht es offensichtlich möglich, dass die Menschen ihre Freiheit ganz von selbst und ohne Widerstand aufgeben. Die Wirtschaft steht vor dem existentiellen Abgrund. Auswirkungen, die man irgendwie am liebsten noch gar nicht erahnen mag. So angenehm die Idee eines Sozialstaates ist, wer wird denn für diese immense Überschuldung eines Tages aufkommen müssen?

Eine demokratische Gesellschaft lebt von einer Meinungsvielfalt – da sollten doch Zweifel erlaubt sein? Ärzte und Wissenschaftler, denen man zutrauen kann, dass sie die Fakten kennen und entsprechendes Fachwissen haben, fordern die soziale Eindämmung außerhalb der Risikogruppen schnellstmöglich zu beenden. Leider werden Fachleute, die nicht mit dem Mainstream konform gehen, von den offiziell rechtlichen Medien mundtot gemacht oder ins Lächerliche gezogen.

 

So einfach geht es

Stärken Sie Ihr Immunsystem mit natürlichen Mitteln! Hier sprechen wir allen voran von Vitaminen wie C und D3 und weiteren Antioxidantien wie OPC Traubenkernextrakt, Zink usw. Diese sollten bereits als Prävention genommen werden und nicht erst, wenn die Leute auf der Intensivstation liegen, um sie schnellstmöglich wieder draußen zu haben, weil der nächste Patientenansturm droht. Denn die Kleine Zeitung berichtet am 27. März 2020, dass auf der Corona-Station im LKH Klagenfurt die Symptomatiken der stationären Patienten mit hoch dosiertem Vitamin C und Zink behandelt werden. Erfreulich zu hören, dass dies gemacht wird. Was hindert den Staat daran, der seine Bürger schützen sollte, Vitamin C und Zink als Prävention für alle zu empfehlen, sodass es auch der zweifelnde Bürger glaubt?

Kleine Zeitung 27. März 2020

 

Wissenschaftliche Grundlage

Die Orthomolekularmedizin verdeutlicht in ihren fundierten Forschungen seit den 1970ern, wie sehr ein Mangel an lebenswichtigen Mikronährstoffen krank machen kann und ein Beheben dieser Mängel wieder zu Gesundheit verhilft. Das „Blöde“ ist, dass es sich dabei um natürliche, organische, körpereigene Substanzen handelt, und diese nicht patentiert werden können.

Rheuma Akademie SchachGerade in diesen Tagen und wegen Corona sehe ich die Chance, dass Vernunft, Wissenschaftlichkeit und Transparenz auch auf politischer Ebene Einzug halten könnte. Wenn die wirkliche Gesundheit der Bevölkerung ein ernsthaftes Anliegen sein soll, dann wäre es schön, aus dem Munde unserer Obrigkeiten zu hören, „Leute sorgt dafür, Euer Immunsystem ausreichend zu stärken“.

Der Ansturm, den Apotheken und auch wir in den letzten Tagen aufgrund stark erhöhter Nachfrage an natürlichen Mitteln zur Gesunderhaltung erleben, lässt darauf schließen, dass es schon einige Menschen verstanden haben. Wir bräuchten den Shutdown nicht länger so krass aufrecht zu erhalten, würden das noch viel mehr Menschen verstehen.

 

Die Servus-Reportage, die der Corona-Krise auf den Grund geht:

Video ServusTV Corona

 

Vorausgegangen Blogbeiträge:

Corona – the future is [y]ours

Coronavirus andersrum und einfach zum Nachdenken

Was wir über Coronavirus in Erfahrung bringen konnten

Forscher wollen herausgefunden haben: Vitamin C hilft gegen Coronavirus

Sofortmaßnahmen für die Familie im Umgang mit Coronavirus

Vitamin C als momentan wichtigste Gesundheitsprophylaxe

 

Abonnieren Sie uns, um uns weiterhin zu folgen:

https://rheuma-akademie.com/gesundheitsblog
https://naehrstoff-vital.com/newsletter
https://facebook.com/FokusGesundheit.net
https://youtube.rheuma-akademie.com

 

#MichaelaEberhard #FokusGesundheit #WissenSchafftBewusstsein
#HilfeZurSelbsthilfe #Weitersagen

Gesundheitsblog abonnieren

Mit dem Ausfüllen des Formulars erkläre ich mich mit den [...Datenschutzbestimmungen...] einverstanden.