Wie gefährlich sind die Corona-Impfungen?

Rheuma Akademie Covid-19 Vaccination

Ein Virus, das so „tödlich“ ist, dass es erstmal mit einem Test gefunden werden muss. Ein Impfstoff, der so „sicher“ ist, dass er den Menschen aufgezwungen wird (und bei Ablehnung die Menschen mit Einschränkungen erpresst werden). Die „Corona-Pandemie“ gleicht einer globale Illusion! Aber die sterbenden Menschen durch Impfungen und Maßnahmen sind echt!

 

Tod durch Astra Zeneka?

Bild Storm ComingEin uns bekannter Impf-Fall mit neuerlichem Verdacht auf Tod durch Astra Zeneka: Die Schwiegermutter einer langjährigen Bekannten war letzte Woche im Thermenklinikum Mödling „sanft entschlafen“. Folgendes hatte sich zugetragen: Die alte Dame, ca. 80 Jahre, wurde am ersten April – leider kein Scherz – mit der ersten Teilimpfung von Astra Zeneka „geimpft.“ Wider besseres Wissen wird dieser „Impfstoff“ in Österreich immer noch verabreicht, ich gehe davon aus, sogar ohne die notwendige, umfassende Aufklärung darüber, welche gravierenden Folgen dieser „Impfstoff“ verursachen kann. Im Gegenteil, mit der Unterschrift auf den mir bekannten „Aufklärungsblättern“ übernimmt der zu „Impfende“ die volle Verantwortung für sein laienhaftes Handeln und gibt den gegen ihren hippokratischen Eid handelnden Medizinern, sofern die Verabreichung der „Impfung“ nicht überhaupt angelernten Personen überlassen wird, eine vermeintliche Freizeichnung für ihr fragwürdiges Tun. Binnen der nächsten 14 Tage verschlechterte sich der Gesundheitszustand der alten Dame, sie klagte über zunehmende, starke Schmerzen in den Beinen. Sicherheitshalber unterzog sie sich einem Covid-Test, welcher negativ ausfiel. 11 Tage nach der Impfung war der Allgemeinzustand der Dame so schlecht und die Schmerzen in den Beinen so stark, dass sie ins Thermenklinikum Mödling eingeliefert wurde. Der dort erfolgte Covid-Test war positiv, womit für das Klinikpersonal der Fall klar war und die Dame auf der Covid-Station aufgenommen wurde. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, Atemprobleme oder Atemnot bestand zu keiner Zeit. Lediglich die Schmerzen in den Beinen wurden unerträglich. Am Mittwoch den 14. April abends telefonierte die Schwiegertochter der Dame mit ihr, sie schien guter Dinge zu sein, zumal sie sich im Spital in guter ärztlicher Betreuung wähnte. Welch ein fataler Irrtum, denn am Donnerstag den 15. April wurde die Familie telefonisch darüber informiert, dass die alte Dame – wortwörtlich – „aus unbekannten Gründen sanft entschlafen sei.“ Seither bekommen die Angehörigen keine weiteren Informationen seitens des Thermenklinikums Mödling, im Totenschein wird wohl „verstorben an Covid 19“ vermerkt sein. Die Thrombosen, verursacht durch Astra Zeneka, lassen offensichtlich wieder mal grüßen. Anhand dieses Falls lässt sich erahnen, wie hoch die Dunkelziffer der Todesfälle, verursacht durch eine „Impfung“ gegen Covid (und ich nehme da jetzt keinen „Impfstoff“hersteller aus), wohl wirklich sein muss. Aber Gott sei Dank gibt’s mittlerweile ja eine ansehnliche Anzahl an Mutanten des „Todesvirus“, die man der nach wie vor tief und fest “schlafenden” Mehrzahl der Bevölkerung als die wahren Schuldigen der Todesfälle verkaufen kann. (Quelle: Mag. Astrid Laa)

 

Was ist mit den anderen Impfstoffen?

Rheuma Akademie Vaccine detail in the laboratoryLaut einer Studie kommen beim Einsatz der mRNA-Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna fast genauso oft Blutgerinnsel vor wie bei dem von AstraZeneca.
https://www.n-tv.de/wissen/Risiko-bei-mRNA-Vakzinen-so-hoch-wie-bei-Astrazeneca-article22493374.html

Dr. Mike Yeadon (ehemaliger Vizepräsident und Mitbegründer von Corona-Impfstoffhersteller Pfizer) sagt, dass die Regierungen uns auf eine Weise belügen, die zu unserem Tod führen können! „Wir stehen vor einer medizinischen Tyrannei.“
https://www.lifesitenews.com/news/exclusive-former-pfizer-vp-your-government-is-lying-to-you-in-a-way-that-could-lead-to-your-death und https://uncutnews.ch/eine-nachricht-von-dr-mike-yeadon-ehemaliger-ceo-und-mitbegruender-von-pfizer-wir-stehen-vor-einer-bevorstehenden-medizinischen-tyrannei/

Moderna Chief Medical Officer gibt zu, dass MRNA die DNA verändert: Die derzeitige experimentelle mRNA-Injektion für Coronavirus, auch bekannt als COVID-19, könnte den genetischen Code oder die DNA eines Menschen verändern. Dies ist ein Grund, warum der Begriff “experimentelles menschliches Genom, das die mRNA-Injektion verändert” verwendet wird, um den Stoß zu beschreiben, der der meist ahnungslosen Öffentlichkeit aufgezwungen wird. Viele in den Medien, Dr. Anthony Fauci und seine fröhliche Bande chronischer Lügner ebenso wie „Faktenchecker“ verdrehen diese Wahrheit! https://thewashingtonstandard.com/bombshell-moderna-chief-medical-officer-admits-mrna-alters-dna/

 

Mehr Coronafälle und Todesfälle seit Impfbeginn

In so gut wie allen Ländern, in denen schon massiv geimpft wurde, kommt es parallel zur Zahl der Impfungen zu einem Anstieg der gemeldeten Coronafälle sowie der Todesfälle. Das scheint sich auch in Österreich abzuzeichnen. Zumindest warnt die Regierung vor steigenden „Fallzahlen“ und verschärft oder verlängert neuerlich Maßnahmen. https://tkp.at/2021/03/21/oesterreich-wie-israel-mehr-faelle-und-todesfaelle-seit-impfbeginn/ und https://tkp.at/2021/02/17/laender-mit-der-hoechsten-impfrate-haben-hoehere-sterbefaelle-als-andere/

Rheuma Akademie WarningDramatischer Appell an die WHO: Top-Virologe warnt vor Massensterben durch Corona-Impfungen! Die selektive Immunevasion begünstigt auch die weitere Verbreitung hochinfektiöser Stämme, da die Massenimpfung die Impfstoffempfänger zunehmend zu asymptomatischen Spreadern macht. Letztere übertragen hochinfektiöse Viren auf die ungeschützten oder noch nicht infizierten Personen. Dies ist genau das Gegenteil von dem, was die Impfstoffe tun sollten“, so der Mediziner.
https://www.epochtimes.de/politik/ausland/dramatischer-appell-an-die-who-top-virologe-warnt-vor-massensterben-durch-corona-impfungen-a3473412.html

EMA: Zahl der schweren Nebenwirkungen explodieren – PEI: Schwere Verdachtsfälle (wie Schlaganfälle) aus Bericht entfernt. Sehenswertes Video von KranzTV: https://www.youtube.com/watch?v=xpFZwcwANnU

mRNA-Impfungen schützen nicht vor Coronaviren, sondern machen sie zu einer tödlichen Gefahr! Es gilt also zu klären, ob sich hinter dem Begriff “Impfstoff” ein biologisches Waffensystem verbirgt. In jedem Fall werden die Impfstoff-Hersteller, die WHO und ihre Ableger in den nationalen Behörden versuchen, die Nebenwirkungen (aus militärischer Sicht: Hauptwirkungen) der mRNA-Impfung auf ein mutiertes Virus abzuschieben. https://telegra.ph/Immunologin-Warum-COVID-19-Geimpfte-Monate-nach-der-mRNA-Impfung-sterben-werden-01-24

Geimpfte in Israel haben eine 40 mal höhere Mortalität als Ungeimpfte – israelische Forscher sprechen von einem neuen Holocaust: https://corona-transition.org/geimpfte-in-israel-haben-eine-40-mal-hohere-mortalitat-als-ungeimpfte und
https://www.zeitpunkt.ch/index.php/mrna-impfung-40-mal-gefaehrlicher-als-die-grippeimpfung

Die Impfkampagne in Israel hatte nicht nur zu steigenden Covid Todesfällen geführt, sondern auch zu einer klaren Übersterblichkeit sowohl in der Altersgruppe über 65 als auch in der Kohorte zwischen 45 und 63 Jahren. Das war aus den Daten des Europäischen Mortalitäts-Monitoring EuroMoMo, an das auch die israelischen Behörden ihre Sterblichkeitsdaten liefern, klar ersichtlich. https://tkp.at/2021/04/22/bericht-des-israeli-people-committee-ueber-todesfaelle-durch-impfung/?fbclid=IwAR0-w_Cw1PeQ-VrB4T5EKzls_nwXTteHcrFduOZNA-H6uf__DKWUgoccXCo

Ein zweijähriges Mädchen ist eine Woche nach der Verabreichung des Impfstoffs COVID von Pfizer/BioNTech ums Leben gekommen. Der Impfstoff ist noch nicht für den Einsatz bei Kindern zugelassen, aber in den letzten Wochen haben Versuche begonnen, bei denen Eltern ihre Kinder freiwillig dabei beteiligen können. https://uncutnews.ch/nach-der-zweiten-dosis-von-pfizer-stirb-ein-zweijaehriges-maedchen-6-tage-spaeter/

 

Sie geben zu, dass die Impfung tödlich ist

Ein australisches Biotech Unternehmen hat eine neue Behandlung entwickelt, die verhindern soll, dass Menschen an dem Covid-Impfstoff sterben. Somit wird das erste Mittel gegen Impftod angekündigt: https://vk.com/video554889120_456239514

 

Dringender Weckruf: Tausende sterben nach Corona-Impfung!

Weltkugel Globe Rheuma AkademieWie sieht die Bilanz nach ca. 3 Monaten Corona-Impfungen tatsächlich aus? Diese Dokumentation zeigt, was in deutschen Altenheimen nach den Corona-Impfungen geschehen ist. Offizielle Zahlen des Paul-Ehrlich-Institutes und der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) sind höchst alarmierend. Da diese Zahlen von den Massenmedien verschwiegen bzw. verharmlost werden, ist dieser „Dringende Weckruf“ ein Aufruf an alle Menschen, die schockierenden Fakten dieser Kla.TV-Sendung ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen! Sehr wichtiges Video:
https://www.kla.tv/index.php?a=showportal&keyword=allvids&id=18516&from=11.04.2021&to=18.04.2021&fbclid=IwAR1J55gy-b4X2As5OXNP9Q_9anfHt0PEJSoPDSySJa6_1vuukDssjrbbTWU

Wir impfen uns gerade in eine Katastrophe hinein: Das sagt nicht nur der Impfstoffexperte Dr. Vanden Bossche, auch die Pandemie-Expertin Viola Priesemann legt diesen Verdacht nahe. Hier ein Warnruf eines Arztes, der das Schlimmste befürchtet.
https://reitschuster.de/post/arzt-alarmiert-diese-impfkampagne-kann-uns-in-den-abgrund-fuehren/

Drastischer Anstieg von Todesfällen nach Corona-Impfung. „Bereits nach wenigen Wochen scheinen diese vollkommen neuartigen und völlig unzureichend getesteten Vakzine dem Virus, zu dessen Bekämpfung sie gedacht waren, in puncto Gefährlichkeit Konkurrenz zu machen.“ https://www.anonymousnews.ru/2021/03/22/corona-impftote-die-ungesehene-sterbestatistik/

Immer mehr Fallstudien und Erfahrungsberichte zeigen: Viele Menschen erleiden trotz zweifacher Impfung schwere Corona-Verläufe. Betroffen sind davon vor allem ältere Personen, die Generation 80 plus. Natürlich nicht trotz, sondern wegen. Sie kreieren jetzt die Krankheit, die vorher nicht existiert hat! https://www.wochenblick.at/trotzdem-schwere-verlaeufe-covid-impfstoffe-schuetzen-vor-allem-alte-nicht/

Rechtsanwalt Dr. Fuellmich ist bestürzt über die Massentötungen in Altenheimen:
https://www.facebook.com/messenger_media/?thread_id=100023963955035&attachment_id=424890612180166&message_id=mid.%24cAAAAAPwAo7t96u1eK13uabO27l6T

Trotz Impfung mysteriöser Corona-Ausbruch in Altenheim:

Corona-Lügen und willkürlicher Lockdown – tarnt man die tödliche Impfung als dritte Welle? „Einzig und allein die von den Medien erzeugte Panik durch nichtssagende Infektionszahlen hat es möglich gemacht, fast die gesamte Weltgemeinschaft im Handstreich ihrer elementarsten Grundrechte zu berauben.“ https://dieunbestechlichen.com/2021/03/corona-luegen-und-willkuerlicher-lockdown-tarnt-man-die-toedliche-impfung-als-dritte-welle/

„Die Menschheit ist gerade dabei, ein für die meisten Personen eher harmloses Virus durch die Massenimpfungen in ein unkontrollierbares Monster zu verwandeln“, lautet die wichtigste Warnung des belgischen Wissenschaftlers Dr. Geert Vanden Bossche. Sehr ernstzunehmende Argumente: https://ehgartner.blogspot.com/2021/03/die-gefahren-mitten-in-eine-epidemie.html?fbclid=IwAR1NyIjNgJbT13725r4Fdnqesmrgg-XCmNOC72vTqVL5nCDTqrUoLYCGNDA

Impfen ist wohl nicht die Lösung. Vor kurzem noch als Verschwörungstheorie abgetan, jetzt als Sorge im Mainstream kundgetan: https://www.derstandard.de/story/2000126055120/wachsende-sorge-wegen-rascher-ausbreitung-von-fluchtmutation-in-tirol

Nach vollständiger Impfung wurden hunderte wegen Covid-Erkrankung ins Krankenhaus eingeliefert. Viele Millionen sind gegen das Coronavirus geimpft worden; 396 wurden später mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert. Einige wurden schwer krank und 74 Menschen starben, so ein Bericht der CDC. Sie sagte, dass 396 Menschen, also um die 7% derjenigen, die sich nach der Impfung infiziert haben, einen Krankenhausaufenthalt benötigten. https://uncutnews.ch/immer-mehr-faelle-trotz-vollstaendiger-impfung-wurden-hunderte-wegen-covid-erkrankung-ins-krankenhaus-eingeliefert/

Bisher 19.019 gemeldeten vermuteten Nebenwirkungen in Österreich bei mehr als zwei Millionen Impfungen laut BASG. 256 Personen haben bisher in Österreich in zeitlicher Nähe zu einer Covid-19-Impfung einen Spitalsaufenthalt gebraucht. Bei 63 Personen wurden bisher Nebenwirkungen als lebensbedrohend gemeldet. Schreibt der Mainstream mit Stand 10. April. https://www.diepresse.com/5966449/impfung-vermutete-nebenwirkungen-fuhrten-zu-256-spitalsaufenthalten [Anm.: Wie an der Eingangsgeschichte in diesem Blogartikel ersichtlich, wird ein Zusammenhang zwischen zeitnaher Impfung und Tod von ärztlicher Seite oft gar nicht hergestellt. Als Beispiel ist hier ebenso der Tod von Hugo Portisch zu hinterfragen: OE24 meldete für den 19.2.21 dass Portisch die 2. Impfung erhalte und am 1.4.21 seinen Tod. Portisch hat zu dem für die Bundesregierung noch Werbung für die Impfung gemacht.]

Herbert Kickl: “Was uns in der derzeitigen Impf-Euphorie völlig fehlt, ist eine ordentliche individuelle Aufklärung der Impfwilligen. Die Regierung präferiert hier eher eine Art Massenabfertigung und setzt auf ein paar Promis, die für diese Impfung werben. Dabei ist die Impfung alles andere als unbedenklich, wie auch die zahlreichen Nebenwirkungen zeigen. Nebenwirkungen, die man oft und gerne unter den Teppich kehrt. Fakt ist: Wenn ein gesunder Mensch aufgrund einer Impfung einen Schlaganfall erleidet, dann ist das definitiv keine Kleinigkeit. Man muss den Leuten erklären, dass diese Impfungen nur eine vorläufige Zulassung haben. Das unterscheidet diese Impfstoffe von vielen anderen.” https://www.facebook.com/herbertkickl/videos/171072478114996

Dr. Geert van den Bossche warnt im Speziellen vor der Impfung der Jugend!
https://childrenshealthdefense.org/defender/interview-rob-verkerk-vanden-bossche-mass-covid-vaccinations/

Massenimpfkampagnen könnten zu einer katastrophalen Verschärfung der Covid-19-Pandemie führen. https://kenfm.de/das-damoklesschwert-von-rubikons-weltredaktion/

Experten gehen davon aus, dass Impfungen das Virus nur noch aggressiver machen.
https://www.wochenblick.at/statistik-covid-todeszahlen-steigen-dort-wo-am-meisten-geimpft-wurde/


Die Giftspritze ist das größte Verbrechen an der Menschheit, das je unternommen wurde. Wir stehen jetzt natürlich vor der von mir und anderen vorhergesehenen Problematik, dass die Impftoten zu Corona-Toten erklärt werden. Das war von Anfang an der Plan. Das heißt, die Totenzahlen werden wirklich steigen. Das Volk ist so dermaßen verdummt worden, dass es diesen Bauerntrick nicht durchschaut.
Oliver Janich


 

Weshalb will man genau die Menschen zuerst impfen, welche die Krankenkassen sehr viel Geld kosten?

Wie kommt man auf die Idee, Krebskranke im Endstadium, Patienten mit fortgeschrittener Demenz oder Menschen mit angeborener körperlich-geistiger Behinderung zuerst zu impfen? Keine dieser Gruppen passt zur offiziellen Erzählung, man müsse die Risikogruppe der Alten schützen, damit ihnen noch weitere Lebensjahre bevorstehen. Recherchiert man etwas weiter, findet man heraus, dass solche Impfempfehlungen auch in Österreich existieren. So erklärt die Österreichische Krebshilfe, dass man Menschen mit aktiver Krebserkrankung und Menschen mit metastasierender Krebserkrankung mit höchster Priorität impft. In Österreich wurde auch bekannt, dass man Menschen auf Palliativstationen impft – also jene, die keine Überlebenschance mehr haben und nur noch in (theoretisch) möglichst viel Würde auf den Tod warten. Dieser Wahnsinn zieht sich auch in Deutschland durch. Die deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin sieht Palliativpatienten als Hochrisikogruppe und fordert die Impfung mit höchster Priorität. https://report24.news/dr-wodargs-verdacht-warum-will-man-hirn-krebs-und-geisteskranke-zuerst-impfen/?feed_id=1361&_unique_id=607d314b68f96 und Videoausschnitt https://www.youtube.com/watch?v=LB545xGOSmE&t=6477s

 

Biologie, Chemie, Immunologie und Epidemiologie

Claim Verstehen ist der Schlüssel«Das ist keine Impfung, sondern eine prophylaktische Gen-Therapie» …trotzdem propagieren Gesundheitsämter und Medien gebetsmühlenartig, die Impfung sei der einzige Schutz vor Viren. Aber wo sind die validen Studien, die das belegen? Durch die mRNA-Impfung werden Programmiercodes in unsere Zellen eingeschleust, damit sie etwas Neues in uns erzeugen, gegen das sich unser Immunsystem dann wehren soll, vergleichbar mit einer Autoimmunreaktion. Geht es beim Thema Corona überhaupt noch um unsere Gesundheit? Immer mehr selbstständig und kritisch denkende Menschen stellen sich diese Frage, weil die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Kollateralschäden schon längst jenseits der Verhältnismässigkeit liegen – und ein Ende ist nicht in Sicht. Angesichts der völlig einseitigen Berichterstattung seitens Medien und Staatsvertreter, die jegliche kritische Debatte rigoros unterdrücken, kann man sich dem Eindruck nicht verwehren, dass die am meisten gewaschenen Körperteile der vergangenen 12 Monate bei Weitem nicht die Hände waren, sondern das Gehirn. Die mRNA-Impfung ist eine noch nie zuvor zugelassene Technik, ein gentherapeutischer Eingriff in den Menschen. Doch wovor soll uns der Impfstoff nun genau schützen? Vor der Krankheit per se, vor einem schweren Krankheitsverlauf oder davor, andere anzustecken? Führt dieser unausgereifte und nicht angemessen getestete Impfstoff, der den geltenden wissenschaftlichen Standards absolut nicht entspricht, zu einer millionenfachen vorsätzlichen Körperverletzung? Im Gespräch mit dem Immunologen, Pharmakologen und Toxikologen Prof. Stefan Hockertz über die Wirkmechanismen, Studienlage und Zulassungsformalien dieser mRNA-Impfung: https://www.basel-express.ch/redaktion/gesellschaft/3083-das-ist-keine-impfung-sondern-eine-prophylaktische-gen-therapie

Claim Wissen schafft BewusstseinImmunologin und Molekularbiologin Prof. Dolores Cahill erklärt, warum COVID-19 Geimpfte Monate nach der mRNA-Impfung sterben werden: „Wenn die Geimpften einige Monate nach der Impfung mit wilden Coronaviren in Kontakt kommen, wird ihr Immunsystem in vielen Fällen mit einem tödlichen Zytokinsturm reagieren. Dies weil die Impfstoff-mRNA die Körperzellen gentechnisch so modifiziert, dass sie das Spike-Protein des Coronavirus produzieren. Wenn später ein neues Coronavirus das Immunsystem aktiviert, erkennt es die selbst produzierten Spike-Proteine als Gefahr und startet einen Großangriff gegen die eigenen Körperzellen. Als Folge erleiden die Geimpften einen septischen Schock mit multiplem Organversagen, was in der Regel mit dem Tod endet.“  Sehr lesenswerter Artikel (!):
https://astrologieklassisch.wordpress.com/2021/01/24/immunologin-und-molekularbiologin-prof-dolores-cahill-warum-covid-19-geimpfte-monate-nach-der-mrna-impfung-sterben-werden/

Der Grazer Biologe Clemens Arvay schreibt in seinem Buch “Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko” (S. 67-73): Bei einem Vektor-Impfstoff mit Adenoviren des Serotpys 5 wurde in Phase II vor einigen Jahren im Zeitraum von 18 Monaten nach der Impfung ein erhöhtes HIV-Risiko festgestellt. Daraus können wir lernen, wie komplex nachteilige Effekte nach neuartigen Impfungen mit Adenoviren sein können und wie wichtig ausreichend lange Kohortenbeobachtung wäre. Bei Sputnik [Anm. Russischer Impfstoff] wird sogar genau ein solches Typ-5-Adenovirus bei der zweiten Verabreichung des Impfstoffs eingesetzt. Aber auch für andere Impfstoffe werfen diese Erkenntnisse die Frage auf, wie riskant die verkürzten Sicherheitstests und Langzeitbeobachtungen sind. Die Sache mit dem erhöhten HIV-Risiko nach Adenovirus-Vektorimpfstoffen hat nun, ganz aktuell, auch die Pharmazeutische Zeitung aufgegriffen:
https://pharmazeutische-zeitung.de/adenovirus-5-basierte-impfstoffe-und-das-hiv-risiko-124173/

Prof. Bhakdi warnt bereits die ganze Zeit, dass eine mRNA-Impfung die Blutgerinnung stört. In diesem Video erklärt Prof. Bhakdi nochmals die Gesundheitsgefahren in Folge einer Coronaimpfung – die Warnungen von Prof. Bhakdi sind sehr ernst zu nehmen!!!

Dr. Wolfgang Wodarg: „Thrombosen, Herzinfarkte und Hirnblutungen sind nach allen gentechnischen Corona-Impfstoffen möglich! Coronaviren und ihre Spikes kommen bei unkomplizierter Infektion nicht ins Blut. Die Immunbarrieren in den oberen Atemwegen verhindern das bei allen leichten Atemwegsinfektionen nicht nur für Coronaviren. Bei der Injektion von gentechnischen “Impfstoffen” in den Oberarmmuskel wird das jedoch umgangen. Es gibt dann drei mögliche Risiken der Impfungen, die ähnliche schwerwiegende Folgen haben können:
1. Nach intramuskulärer Injektion muss damit gerechnet werden, dass die genbasierten Impfstoffe in die Blutbahn gelangen und sich im Körper verbreiten können. In solchen Fällen muss sodann damit gerechnet werden, dass die Impfstoffe im Blutkreislauf verteilt und von Endothelzellen aufgenommen werden. Das sind die Zellen, mit denen Blutgefäßwände ausgekleidet sind. Es ist anzunehmen, dass solche Aufnahme in Endothelzellen insbesondere an Stellen mit langsamem Blutfluss, also in kleinen Gefäßen und Kapillaren, geschieht. Wenn das geschieht, werden die genetischen Informationen der Impfstoffe (z.B. mRNA) jene Endothelzellen veranlassen, Teile von Spike-Proteinen zu produzieren und an ihren Oberflächen den vorbeifließenden Blutzellen zu präsentieren. Viele gesunde Personen haben CD8-Lymphozyten, die im Blut patrouillieren und solche Corona-Spike-Peptide erkennen, was auf eine frühere COVID-Infektion, aber auch auf Kreuzreaktionen mit anderen Coronavirus-Typen zurückzuführen sein kann. Wir müssen davon ausgehen, dass diese CD8-Lymphozyten bei Kontakt einen Angriff auf die entsprechenden Zellen starten. Dadurch kann es an unzähligen Stellen im Körper zu Gefäßwandschädigungen mit anschließender Auslösung der Blutgerinnung durch Aktivierung der Blutplättchen (Thrombozyten) kommen. Das geschieht also wenn der Impfstoff selbst ins Blut gelangt.
Zwei weitere Risiken entstehen, wenn nicht der Impfstoff mit seinen genetischen Informationen, sondern die von unserem Körper durch ihn induzierten und in unseren Zellen selbst hergestellten Spike-Proteine oder Teile davon ins Blut abgegeben werden.
2. Wenn solche gentechnisch in unseren Zellen erzeugten SARS-CoV-2-Spike-Proteine ins Blut gelangen, verbinden sie sich direkt mit den ACE2-Rezeptoren der Thrombozyten, was auch zu Blutverklumpungen und Thrombosen führt. Das ist auch bei ganzen Coronaviren, die in seltenen Fällen ins Blut gelangen, beobachtet worden. Bei geimpften Personen wurde auch über so entstandene Thrombozytopenien berichtet.
3. Hinzu kommt die Fähigkeit der SARS-CoV-2-Spike-Proteine sehr stark Zellfusionen zu initiieren. Die dadurch entstehenden Riesenzellen können ebenfalls zu Gefäßverlegungen, Entzündungsreaktionen und Mikrothrombosen führen.
Was kann bei allen drei Ursachen die Folge sein:
Bei Blutuntersuchungen kann man das am Abfall der Thrombozytenzahl und am Auftreten von D-Dimeren (Fibrinabbauprodukte) im Blut erkennen. Klinisch kann es zu unzähligen Schäden in Folge von Durchblutungsstörungen im ganzen Körper, einschließlich im Gehirn, Rückenmark und Herz kommen. Wegen eines solchen Verbrauchs von Gerinnungsfaktoren und Blutplättchen können auch Blutungen in verschiedenen Organen auftreten und z.B. im Gehirn tödliche Folgen haben.
Wichtig ist: Für alle genannten Möglichkeiten, die zu einer disseminierten intravasalen Gerinnung (DIC) führen können, fehlt bei allen drei Impfstoffen der Nachweis, dass diese vor ihrer Zulassung zur Anwendung am Menschen durch die EMA ausgeschlossen wurden.
Die mit atypischen Virusinfektionen in die Kliniken eingelieferten Patienten haben zumeist auch Mehrfachinfektionen, die aber gerade in Zeiten der Fixierung auf Covid-19 leider nur selten differentialdiagnostisch abgeklärt werden.“

Und hier noch ein zusätzlich ergänzendes Video von Dr. Wolfgang Wodarg über den Zusammenhang von den Impfungen und den Thrombosen, Schlaganfällen und Lungenembolien:

 

Was passiert feinstofflich durch die mRNA-Impfung?

Die Corona-Impfung beinhaltet künstliche RNA Codes, die die natürlichen RNA-DNA-Übersetzungen umschreibt und die menschliche DNA auf die Digitalisierung vorbereitet. Zusätzlich hinterlässt die Impfung einen Imprint, eine Markierung im Energiekörper, die überinkarnatorisch Bestand hat. https://www.facebook.com/watch/?v=792868621331104

 

Corona-Ausschuss

Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich: Die internationale Vernetzung und Informationsdichte bei den Anwälten und Spezialisten sei weit vorangeschritten und einmalig und alles hänge an “Aushängeschild Drosten”, dem er “wissentlich falsche Tatsachenbehauptungen” (asymptomatische Infektion/PCR – Tests) vorwirft. Er sieht eine Agenda dahinter, deren Vertreter “ihre Seele verkauft” hätten, was man ihnen auch deutlich ansehe, die nicht der Gesundheit dient, sondern der Kontrolle und der Zerschlagung des Mittelstandes zugunsten der Weltkonzerne von »Big Tech« und »Big Pharma«. Die Impfung hält er für ein “gentherapeutisches Experiment” (Vergleich mit Mengele), die deutlich riskanter sei, als eine Covid-Infektion und die der “Bevölkerungsreduktion” diene. Er hält die nächsten 4 bis 8 Wochen für entscheidend, sieht die Gegenseite mit ihren immer irrer und widersprüchlicher werdenden Maßnahmen wackeln und einen Aufwachprozess, der v. a. durch die Unglaubwürdigkeit der “Alt-Medien” ausgelöst werde, die nur durch Regierungsspenden künstlich am Leben erhalten werden. Den alternativen und neuen Medien komme eine “enorme Rolle in der Zukunft” zu.

Wie die politischen Akteure das Corona-Problem lösen, hat mit Medizin und Wissenschaft nichts zu tun. Ganz im Gegenteil: Die Impfstrategie ist der größte Menschenversuch, denn es je auf Erden gegeben hat. Absolut monströs. Dr. Reiner Fuellmich in einem Interview mit Dr. Rüdiger Pötsch: https://www.facebook.com/christiane.syre/videos/3858558767513386

 

Wie lange hält die Virus- und Impf-Lüge noch?

Laboranalyse an 7 Universitäten beweist: Es gibt kein Covid-19! Ein U.S. Virologe aus Kalifornien informiert, dass er die U.S. Gesundheitsbehörde CDC verklagen wird wegen Betrug am Volk. Link zum interessanten Video:
https://rumble.com/vfoadn-u.s.-virologe-verklagt-gesundheitsbehrde.html und Bericht: https://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/e101181ed71573d

US-General Michael FLYNN bestätigt: Die PANDEMIE wurde INSZENIERT – die Agenda ist offensichtlich! Es geht einzig und allein darum, möglichst viele Menschen mit der Messenger-RNA (sprich mit der experimentellen Gentherapie mittels Impfungen) zu behandeln. Bericht inkl. sehenswertem Video: https://www.legitim.ch/post/explosiv-general-flynn-best%C3%A4tigt-die-pandemie-wurde-inszeniert-inkl-beweis

Die Widerlegung der Virusexistenzbehauptung, über Genetik, Impfungen und Universalbiologie hier in diesem Vortrag von Dr. Stefan Lanka: https://odysee.com/@DeansDanes:1/Dr–Lanka-VortragundFragenundPPTs-final(360p):e

Neurologin Dr. Margareta Griesz-Brisson betont zum wiederholten Mal, dass eine Maske vor einem viralen Infekt NICHT schützt und potentiell gesundheitsgefährdend für jeden Menschen ist: https://www.facebook.com/100006324466937/videos/3011048195782633 und mit einem sehr wichtigen Appell zur Gesundheitsgefahr von Maskenwahn und Coronaimpfungen wünscht sich Dr. Griesz-Brisson diese Aussagen vor einem Gericht verteidigen zu können: https://www.bitchute.com/video/87ub70Lm15NW/

Dr. Vernon Coleman: Covid-19-Impfstoffe sind Massenvernichtungswaffen und könnten die Menschheit beenden! https://freeworldnews.us/dr-coleman-covid-impfstoffe-koennen-jeden-toeten/

Das ist in den Corona-Impfstoffen:
https://www.facebook.com/irena.boehler/posts/4069161526450154

Gruselig (Quelle: Traugott Ickeroth): Dutzende von Frauen berichten von bizarren Menstruationsproblemen und sogar Fehlgeburten, nachdem sie körperlich in der Nähe von Menschen waren, die kürzlich die COVID-19-Impfung erhalten hatten. (Diese Frauen waren also NICHT geimpft!) Eine Instagram-Nutzerin postete kürzlich eine persönliche Nachricht über das plötzliche Ausbleiben ihres Menstruationszyklus in zwei aufeinanderfolgenden Monaten, nachdem sie jahrelang normale Zyklen hatte. Als Nächstes sah die Instagram-Nutzerin Berichte in den Mainstream-Medien über Frauen, die den COVID-Impfstoff einnahmen und „schwerere und schmerzhaftere Perioden“ und „Durchbruchblutungen in der Mitte eines Zyklus nach der Impfung“ hatten. Es gab auch Berichte über Frauen, die gegen COVID geimpft wurden und kurz darauf Fehlgeburten hatten. Als die Frau zwei separate Berichte von anderen Frauen sah, die sagten, dass sie nicht geimpft waren, aber extrem ungewöhnliche Menstruationszyklen hatten, machte es bei ihr Klick. An diesem Punkt fragte sich die Instagram-Nutzerin, ob die Probleme, die geimpfte Frauen erlebten, irgendwie auf ungeimpfte Frauen wie sie selbst übertragen werden könnten. Nachdem sie die Hypothese aufgestellt hatte, dass das Spike-Protein in dem experimentellen mRNA-Impfstoff möglicherweise bei ungeimpften Frauen ausfallen und Krankheiten verursachen könnte, wurde die Instagram-Seite der Frau mit Tausenden von Nachrichten von Menschen auf der ganzen Welt überflutet. Von ungeimpften Apothekern, die jede Schicht COVID-Spritzen verabreichen und Fehlgeburten haben, bis hin zu einer Frau, die behauptet, einen positiven Schwangerschaftstest zu haben, während sie ihre Periode hatte – die Erfahrungsberichte sind verrückt.“ Wenn das wirklich wahr ist, sollten sich die schwangeren ungeimpften Frauen dringend von den geimpften räumlich distanzieren. Wir wissen, dass die Doppelhelix eine Antenne ist, welche Information und Desinformation sendet. https://www.infowars.com/posts/disturbing-unvaccinated-women-claim-unusual-menstrual-cycles-miscarriages-after-being-near-recently-vaccinated-individuals/ [Es kommen diesbezüglich auch schon mehrere Berichte aus den USA, z.B. dass Frauen, die in der Menopause waren, ihre Periode wieder zurückbekamen. Ich würde auch nicht ausschließen, dass man dazu einen “Hormoncocktail” dem Trinkwasser beigemengt oder in Art Chemtrails in die Luft gespritzt hat. Mögliche Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs sollte auch bedacht werden.]

 

Wo bleibt die Pandemie?

Rheuma Akademie TeststabNeueste Zahlen aus Stanford lassen die Infektionssterblichkeit (IFR) im Zusammenhang mit Corona weiter in den Bereich einer milden Grippe sinken, auf 0,15 Prozent. Die neuesten Zahlen der zentralen amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC sprechen gar von 0,1 Prozent. https://www.achgut.com/artikel/neue_standford_zahlen_zur_infektionssterblichkeit_warum_der_lockdown_immer_

Wie der Westen bei der Einführung der drakonischen Corona-Maßnahmen, willentlich und unkritisch einem totalitären Regime folgte – der Kommunistischen Partei Chinas: https://www.epochtimes.de/politik/ausland/der-mann-der-kp-chinas-gegen-who-chef-tedros-wurde-klage-wegen-voelkermordes-eingereicht-a3488394.html

 

Wenn Sie mehr lesen möchten

Sachlich kritisch Wissenswertes zur Corona-Impfung zusammengefasst von Axel Burkhart:
https://akademie-zukunft-mensch.com/wp-content/uploads/Ciwi_Impflyer_A5_final_gr.pdf

Die Coronatests haben eine Fehlerquote von 90 %. Warum bestehen trotzdem nahezu alle Regierungen der Welt auf diese Tests? https://rheuma-akademie.com/pdf/Was-am-Testen-für-Corona-falsch-ist.pdf

 

Kein Schutz trotz Impfung!??

Rheuma Akademie Boom speech bubbleQuelle: Plattform_respekt:
“Aktuelle Fallberichte und Studien klingen beunruhigend, für alle, die auf den Impfschutz gehofft hatten: Menschen erkranken trotz vollständiger Impfung an Covid-19, mitunter sehr schwer. Deutsche Wissenschafter analysierten Blutproben von 176 Personen, 93 davon jünger als 60 Jahre, 83 älter als 80 Jahre. Alle hatten zwei Dosen des BioNTech-Impfstoffs erhalten. Die Forscher bestimmten sowohl nach der ersten als auch nach der zweiten Teilimpfung die Spiegel von IgG- sowie neutralisierenden Antikörpern. Die Messergebnisse waren eher ernüchternd: Rund ein Drittel der Hochrisikogruppe hatte trotz zweifacher Impfung keinen messbaren Schutz. Das Problem scheint weder der konkrete Impfstoff noch eine der neuen Virusvarianten zu sein. Vielmehr kommt ein Phänomen namens „Immunoseneszenz“ zum Tragen: Mit zunehmendem Alter lässt die Reaktionsfähigkeit des Immunsystems nach. Ältere Personen können Infektionen schlechter abwehren und bauen auch weniger zuverlässig einen Schutz durch Impfungen auf. Es sei ein Irrglaube, dass ein paar miese Tage nach der Impfung auf ein ordentlich hochgefahrenes Immunsystem hindeuten. So bleiben vorerst die bekannten Maßnahmen: Abstand halten, Masken tragen, Kontakte einschränken – auch bei bereits Geimpften in höherem Alter. Im Fachjournal „Cell“ erschien kürzlich ein Artikel, der die Effektivität der Vakzine von BioNTech und Moderna gegen zehn global kursierende Virusstränge beschrieb. Während sich die britische, eine dänische, eine kalifornische und weitere Varianten hinlänglich neutralisieren ließen, war dies bei der südafrikanischen Variante B.1.351 und bei der brasilianischen P.1 nicht ausreichend der Fall. Die Wissenschaftler sprachen von einer „bemerkenswerten Resistenz“. Es sei zu erwarten, dass die „virale Evolution weitergehen“ werde. Tatsächlich trat erst kürzlich eine neue, bisher unbekannte Variante mit mehr als 30 Mutationen auf – das sind mehr als bei jeder anderen zuvor entdeckten. Der Grund dafür ist nicht neu: Gerät ein Virus durch eine medizinische Maßnahme unter Druck, ohne aber vollständig in Schach gehalten zu sein, startet ein evolutionäres Programm als einzige Gegenstrategie, zu der ein Virus fähig ist: Es verändert sich, um einer medizinischen Attacke zu entkommen. „Escape mutation“ heißt dies, und genau so entstand die britische Variante B.1.1.7. Sehr ähnlich klingt die Einschätzung von US-Forschern, die bei diesen beiden Varianten nicht nur einen eingeschränkten Impfschutz, sondern auch eine verminderte Wirkung therapeutischer Maßnahmen wie monoklonaler Antikörper oder Rekonvaleszenten-Plasma fanden. „Dieses Virus bewegt sich in eine Richtung, die letztlich in ein Entweichen aus unseren gegenwärtigen therapeutischen und prophylaktischen Maßnahmen führen könnte“, schlossen die Experten. Besonders ermutigende Nachrichten sind das nicht. Letztlich bedeuten sie, dass wir uns von der Hoffnung, mit den gegenwärtig verfügbaren Impfungen Herdenimmunität erzielen und die Pandemie beenden zu können, wohl verabschieden müssen. Deutlich wahrscheinlicher sei, so der Virologe Adams: Es wird wie bei der saisonalen Grippe eine regelmäßige Auffrischung durch jeweils angepasste Impfstoffe brauchen… https://www.profil.at/…/immunschwaeche…/401353001

Oder vielleicht doch eher ein Umdenken auf eine ganzheitliche Medizin, die alle Säulen der Gesundheit mit einbezieht?” Siehe dazu unsere vorausgegangene Blogartikel https://rheuma-akademie.com/vitamin-c-als-momentan-wichtigste-gesundheitsprophylaxe/ und https://rheuma-akademie.com/corona-gesund-durch-die-krise/.

 

Es sollten die Impfzulassungen zurückgezogen werden, um dieses nicht sinnvolle Impfexperiment schnellstmöglich abzubrechen!


„Die Coronapolitik ist offensichtlich auf Sand gebaut, statistisch unhaltbar, rechtlich zweifelhaft, menschlich und wirtschaftlich desaströs und atmet zudem noch den fauligen Geruch der Verflechtung von technokratischer Hybris, pharmazeutisch-politisch-bürokratischer Korruption und Systemversagen.“
Autor unbekannt


 

Wann wird in den Massenmedien endlich verlautbart, dass man den Regierungsexperten und Pharmakonzernen nicht trauen kann – denn das was diese Coronaimpfungen kurz- und langfristig anrichten ist unfassbar und unverantwortlich!??!

#MichaelaEberhard #FokusGesundheit #WissenSchafftBewusstsein

 

Kontakt:
https://fokus-gesundheit.net

Was tun, wenn jemand an grippeähnlichen Symptomen oder Corona erkrankt?
https://rheuma-akademie.com/corona-behandlung-erfolge-durch-inaktivierung-des-virus/

Was man über CDL (Chlordioxid) wissen sollte:
https://rheuma-akademie.com/was-kann-cdl-chlordioxid-bewirken/

Laboruntersuchungen im Auftrag der Epoch Times haben nicht nur die Existenz von schwarzen unbekannten Fasern auf Masken und Teststäbchen, sondern auch Bewegungen der sogenannten „Morgellonen“ bestätigt:
https://rheuma-akademie.com/beweise-teststaebchen-und-masken-sind-vorsaetzlich-verunreinigt/

Grundlage der Fremdmanipulation ist übrigens immer die Manipulation der eigenen Wünsche durch Verdrängung des eigenen Willens und Selbstüberredung. Suggestion, Manipulation und Hypnose ist nur mit Einverständnis des Empfängers möglich – bewusst oder unbewusst!
https://rheuma-akademie.com/corona-wie-ist-so-viel-manipulation-moeglich/

Vitaminspeicher auffüllen zur Prävention:
https://rheuma-akademie.com/gesundheit-so-logisch-wie-buchhaltung/

Jeder hat das Recht auf Gesundheit:
https://rheuma-akademie.com/pilot-der-eigenen-gesundheit-werden/

Zur Person:
https://rheuma-akademie.com/wer-ist-michaela-eberhard/

 

Folder Rheuma Akademie

Gesundheitsblog abonnieren

Mit dem Ausfüllen des Formulars erkläre ich mich mit den [...Datenschutzbestimmungen...] einverstanden.

 

Wir freuen uns über Ihre Spende!


 

Die Rheuma Akademie GmbH mit fokus-gesundheit.net ist ein privates Weiterbildungs- und Forschungsinstitut. Wir agieren frei und ohne jegliche Finanzierung seitens einer Institution, Partei oder sonstigen Einrichtung. Dies garantiert unsere Unabhängigkeit und wir legen größten Wert auf Transparenz und Nachhaltigkeit in unserem Tun. Aus diesem Grund freuen wir uns über jegliche finanzielle Anerkennung in Form einer „Spende“ auf das Konto der Rheuma Akademie:
AT74 2081 50004219 1379.